Philosophie 

Der Name  f a c i l i u s 

facilius lat. bedeutet leichter, f a c i l i u s will für den Biologieunterricht so manches erleichtern.

Mehr Natur und mehr Wissenschaftlichkeit für die Schulbiologie

Kopierer und Medien haben das Vermitteln von biologischen Inhalten einerseits erleichtert, andererseits den Charakter der Biologie als tätige Naturwissenschaft verblassen lassen. Ohne Erstgenanntes in seiner positiven Wirkung zu schmälern, will     f a c i l i u s  originär biologische Arbeitstechniken fördern.

Technischer Fortschritt muss im modernen Biologieunterricht auch praktisch erfahrbar werden. f a c i l i u s  fördert daher den Einsatz der Fluoreszenzmikroskopie im Oberstufenunterricht.

Entlastung der Lehrkräfte

Die Arbeitsdichte der Lehrkräfte ist heutzutage im Schulalltag hoch. Lehrkräfte sollen daher in den praktischen Vorbereitungen entlastet werden. Zeitraubende Vorbereitungen hat f a c i l i u s   bereits erledigt.

Nachhaltigkeit 

Nachhaltigkeit ist übergreifender Lerninhalt in der Schule und Unternehmensprinzip von f a c i l i u s. Die Materialbeschaffenheit der Boxen, das experimentelle Zubehör sowie die Stoffbeschaffenheit der Wegwerfprodukte sind nach Kriterien der Nachhaltigkeit ausgewählt worden. Sie sollen kontinuierlich mit steigendem Wissen dem innovativen Konzept von cradle-to-cradle angenähert werden. Von Anfang an spielen Materialgesundheit und die Schonung von Luft, Wasser und Boden eine besondere Rolle im Unternehmenskonzept.

f a c i l i u s  informiert deshalb über die Stoffbeschaffenheit der eingesetzten Materialien und Entsorgungswege. Restmüll und damit der Weg der Verbrennung werden nur dann empfohlen, wenn es zurzeit keine bessere Lösung gibt. 

f a c i l i u s nutzt in der Eigenherstellung von Materialien ausschließlich             Solarthermometer aus der Box Kälteschutz              Energie aus regenerativen Quellen. 


Das Angebot richtet sich an

  • an Lehrkräfte und Fachgruppen,
  • an Schulen, Studienseminare, Schulträger.


Wer macht´s?

f a c i l i u s  wurde im Herbst 2015 von Angelika Frank, Oberstudiendirektorin im Ruhestand, gegründet. 

Nach vielen Monaten der Planung zeigte f a c i l i u s zur Didacta in Stuttgart (14.-18.2.2017) das Angebot.

Auch auf der nächsten Didacta 20.-24.Februar 2018 in Hannover gibt es wiederum die Gelegenheit facilius-Produkte näher kennenzulernen.


Der Erfahrungshintergrund

Fast vier Jahrzehnte aktiver Schuldienst als Lehrerin, Umweltpädagogin, Fachberaterin Biologie und zuletzt Schulleiterin eines Gymnasiums in Wolfsburg. 2002-2004 Leitung der KMK-Kommission "Nationale Bildungsstandards für das Fach Biologie". Darüber hinaus gibt es zahlreiche Veröffentlichungen in "Unterricht Biologie" sowie Mitwirkung am Linder Biologie Abi-Aufgabentrainer 2013. Auch das experimentelle Lernspiel "Was ist los im Ohr", 1997 erschienen bei Cornelsen Experimenta, ist aus der Unterrichtsarbeit von A. Frank entstanden.